Tomasz Stadejek

Tomasz Stadejek
37猪场托管julyzabethIrisbreitingerdiep.ngvgiri.dharan517

University of Life Sciences in Lublin, Polen. Polen

www.3trzy3.pl

Prof. Tomasz Stadejek beendete 1990 das Studium der Tiermedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät der University of Life Sciences in Lublin, Polen. Von 1991 bis 2011 arbeitete er in der Abteilung für Schweinekrankheiten des nationalen Forschungsinstituts für Tiermedizin in Pulawy, Polen. Seit 2012 ist er als Professor an der Veterinärmedizinischen Fakultät der University of Life Sciences in Lublin beschäftigt. 1996 bzw. 2002 wurde ihm der PhD und DSc verliehen. 2007 wurde Prof. Stadejek von der Weltorganisation für Tiergesundheit (O.I.E.) zum Experten im Fachgebiet PRRS ernannt. Er ist Mitglied der Arterivirus Forschungsgruppe des Internationalen Komitees für die Taxonomie von Viren. Außerdem ist er Diplomate des European College for Porcine Health Management, wo er zwischen 2009 und 2012 das Amt des Schriftführers ausführte. Seine Interessenschwerpunkte liegen auf der Diagnose, Epidemiologie und Kontrolle von viralen Erkrankungen beim Schwein. Aktuelle Forschungsarbeiten beschäftigen sich mit der Entwicklung, sowie mit der genetischen und antigenetischen Vielfältigkeit des europäischen PRRSV Genotyps und dessen Einfluss auf die Sensitivität und Spezifität von Diagnostikmethoden und auf die Wirksamkeit von Kontrollmethoden.         

Aktualisierter Lebenslauf 07-Okt-2013

Artikel

Einsatz und Interpretation der Sequenzierung bei Programmen zur Bekämpfung des PRRSV

21-Sep-2015 (vor 3 Jahre 2 Monate 27 Tage)

Ein umfassendes Bild der genetischen Vielfalt des Virus beim Beginn von Projekten zu seiner Bekämpfung und Eliminierung ist entscheidend für die effektive Überwachung des Verlaufs und der Effektivität der entsprechenden Vorgehensweisen sowie für die Feststellung von Einträgen neuer Viren in Betriebe und die Region.

Einsatz und Interpretation der Sequenzierung zur Bekämpfung von PRRSV