Lesen Sie diesen Artikel in:

Spanien: Organisation für Tierschutz und Tierwohl (SEPROBA) vorgestellt

Ziele der neugegründeten Organisation sind die Untersuchung, Förderung und Verbreitung wissenschaftlicher und technischer Erkenntnisse über den Schutz und das Wohlergehen von Nutztieren.

Dienstag 2 Dezember 2014 (vor 4 Jahre 9 Monate 18 Tage)
Gefällt mir

Am vergangenen Mittwoch, den 19. November 2014, wurde die spanische Organisation für Tierschutz und Tierwohl (SEPROBA) in der Tierärztekammer Madrid vorgestellt.

Wie in der Geschäftsordnung festgelegt sind die Ziele dieser neugegründeten Organisation die Untersuchung, Förderung und Verbreitung wissenschaftlicher und technischer Erkenntnisse über den Schutz und das Wohlergehen von Nutztieren im Bestand, während des Transports und im Schlachthof.

Die Initiative für die Gründung dieses Vereins stammt von Miguel Ángel Aparicio Tovar (Professor an der Tiermedizinischen Fakultät der Universität von Extremadura und Mitglied der Royal Academy of Veterinary Sciences von Spanien).

Monday, 17 November 2014/ Official Veterinary Association of Madrid/ Spain.
http://www.colvema.org

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 1 Jahre 8 Monate 18 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags