Lesen Sie diesen Artikel in:

Kreislaufwirtschaft in der Europäischen Union:„A Zero Waste Programme for Europe“

Die Europäische Kommission hat ein Paket zur Kreislaufwirtschaft unter dem Titel „A Zero Waste Programme for Europe“ („Ein Null-Abfall-Programm für Europa“) veröffentlicht. Ziel dieses Programmes ist die Stärkung der Kreislaufwirtschaft, die Steigerung der Ressourceneffizienz und die Vereinfachung der Abfallgesetzgebung.

Dienstag 29 Juli 2014 (vor 3 Jahre 11 Monate 20 Tage)

Die Europäische Kommission hat ein Paket zur Kreislaufwirtschaft unter dem Titel „A Zero Waste Programme for Europe“ („Ein Null-Abfall-Programm für Europa“) veröffentlicht. Ziel dieses Programmes ist die Stärkung der Kreislaufwirtschaft, die Steigerung der Ressourceneffizienz und die Vereinfachung der Abfallgesetzgebung.

Kreislaufwirtschaft bedeutet:

  • Vermehrtes Recycling und Schutz vor Verlust wertvoller Materialien;
  • Schaffung von Arbeitsplätzen und Wirtschaftswachstum;
  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen und Umweltauswirkungen.

Im Rahmen des Kreislaufwirtschafts-Pakets verabschiedete die Europäische Kommission auch einen Gesetzesvorschlag zum Recycling in der EU. Durch das Erreichen der neuen Abfallziele würden 180.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, außerdem würde Europa wettbewerbsfähiger und unabhängiger in Bezug auf seltene und teure Materialien. Der Vorschlag sieht u.a. folgende Inhalte vor:

  • Steigerung des Recyclings/Wiederverwertung der städtischen Abfälle bis zu 70% im Jahr 2030;
  • Steigerung des Recyclings/Wiederverwertung von Verpackungsabfällen bis zu 80% im Jahr 2030 mit materialspezifischen Zielvorgaben, die zwischen 2020 und 2030 schrittweise erhöht werden sollen (bis zu 90% für Papier in 2025 und 60% für Kunststoffe, 80% für Holz, 90% für Eisen, Aluminium und Glas bis Ende 2030);
  • Reduzierung von Nahrungsmittelabfällen um 30% bis 2025;
  • Einführung eines Frühwarnsystems zur Feststellung und Vermeidung möglicher Compliance-Schwierigkeiten.

Monday July 7, 2014/ DG Environment/ European Union.
http://ec.europa.eu/environment/

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 6 Monate 17 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags