Lesen Sie diesen Artikel in:

Kanada/USA: USDA akzeptiert ab dem 01.11.2014 nur noch PigTrace konforme Identifikation bei Lebendimporten von Schweinen

Die Identifikation von Schweinen bei Lebendimporten von Kanada in die USA muss in Zukunft genau den nationalen Standards entsprechen, die vom kanadischen Rückverfolgbarkeitsprogramm (PigTrace) herausgegeben wurden.

Montag 27 Oktober 2014 (vor 3 Jahre 10 Monate 26 Tage)
Gefällt mir

Die Identifikation von Schweinen bei Lebendimporten von Kanada in die USA muss in Zukunft genau den nationalen Standards entsprechen, die vom kanadischen Rückverfolgbarkeitsprogramm (PigTrace) herausgegeben wurden. Ab dem 1. November 2014 wird die USDA veraltete und andere Identifikationsmethoden nicht mehr akzeptieren. PigTrace erlaubt zwei Formen der Identifikation:

  • Bestandsnummer: 5-stellige, ortspezifische Kennzeichnung (z.B. 43218), die bei den kanadischen Behörden registriert ist. Allgemein wird das Schwein mit einem Schultertattoo gekennzeichnet.
  • Individuelle ID: 15-stellige Kennzeichnung als Ohrmarke, die für jedes Schwein individuell ist (z.B. 124 000 401 234 567).

Die USDA schätzt, dass derzeit weniger als 50% der aus Kanada in die USA exportierten Schweine über eine entsprechende Identifikation verfügen.

Friday October 10, 2014/ Manitoba Pork/ Canada.
http://manitobapork.com

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 8 Monate 20 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags