Giuseppe Sarli

Giuseppe Sarli
3vincenzocalab M.ViscarelliGvandorno

Universität Bologna. Italien

Giuseppe Sarli wurde am 28. Juni 1964 in Abriola (Italien) geboren. 1989 schloss er erfolgreich das Tiermedizinstudium an der Universität Bologna (Italien) ab. Seine Abschlussarbeit handelte über die virale Enzephalomyokarditis beim Schwein. Seit 1991 arbeitet er als Pathologe an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Bologna, wo er zurzeit auch Professor ist. Seine Lehrinhalte umfassen die allgemeine Veterinär-Pathologie, Veterinär-Onkologie, Ichthyopathologie und histopathologische Diagnostikmethoden für Fischkrankheiten an der Tierärztlichen Hochschule Bologna und Teramo. Außerdem lehrt er auch auf dem Gebiet der Veterinär-Histopathologie und pathologischen Anatomie an der Tierärztlichen Hochschule Bologna.    

Sein aktueller Forschungsschwerpunkt liegt auf den PCV2-assoziierten Krankheiten des Schweines. Dabei arbeitet er als Pathologe in der Diagnostik und Forschung und untersucht die Bedeutung von PCV2 bei Reproduktionsstörungen in experimentellen Studien (Infektion durch PCV2 versetztes Sperma bei geimpften und ungeimpften Jungsauen mit dem Ziel, Reproduktionsstörungen und embryonale/fetale Schäden zu bestimmen).

Aktualisierter Lebenslauf 05-Dez-2013

Artikel