Lesen Sie diesen Artikel in:

Russland kauft wieder Schweine- und Rindfleisch aus Brasilien

Der brasilianische Landwirtschaftsminister Blairo Maggi erhielt Ende Oktober das offizielle Kommuniqué des Föderalen Aufsichtsdienstes für die Tier- und Pflanzengesundheit in Russland (Rosselkhoznadzor).

Donnerstag 22 November 2018 (vor 10 Monate 25 Tage)
Gefällt mir

Seit dem 1. November gestattet Russland wieder die Einfuhr von Schweine- und Rindfleisch aus Brasilien. Die Einfuhr dieser Fleischsorten aus Brasilien war Anfang Dezember 2017 aufgrund einer (zufälligen) Kreuzkontamination von Futtermitteln mit dem Wachstumsförderer Ractopamin untersagt worden.

Dem Wortlaut des russischen Dokument zufolge sei es „auf Grundlage der Analyse der von Brasilien getroffenen Maßnahmen und der vom Ressort für Landwirtschaftsschutz (SDA) des Ministeriums erteilten Garantien im Hinblick auf die Einhaltung der Produktions- und Verkaufsbedingungen für Produkte brasilianischer Unternehmen möglich, die Beschränkungen für alle Exportunternehmen aufzuheben“. Der russische Gesundheitsdienst analysierte auch die Ergebnisse von Laborstudien zu Produkten brasilianischer Unternehmen.

Der Minister hofft, dass die Wiederaufnahme der Exporte den Unternehmen den Schwung zurückgibt, den sie 2018 mit dem Streik der LKW-Fahrer und den aus dem Stillstand resultierenden Engpässen verloren haben.

Mittwoch, 31. Oktober 2018/ MAPA/ Brasilien.
http://www.agricultura.gov.br

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags