Lesen Sie diesen Artikel in:

Lettland bestätigt zwei Fälle von klassischer Schweinepest

Beide Ausbrüche ereigneten sich in der Nähe der Grenze zu Weißrussland.

Donnerstag 10 Juli 2014 (vor 4 Jahre 5 Monate 7 Tage)
Gefällt mir

Die OIE hat zwei Ausbrüche der klassischen Schweinepest in Lettland gemeldet. Im ersten Fall handelte es sich um ein Wildschwein, das in dem gefährdeten Gebiet Baltinavas, ca. 3km von der Grenze zu Weißrussland, gejagt wurde. Im zweiten Fall waren in Dagdas Hausschweine betroffen. Am 21. Juni 2014 hat ein Tierarzt die lokalen zuständigen Behörden über einen KSP-Verdachtsfall auf einem kleinen Hinterhofbestand informiert. Am 22. Juni wurde das KSP-Virus bei den Hausschweinen durch das Nationale Referenzlabor bestätigt und alle verdächtigen Tiere wurden am selben Tag gekeult. Des Weiteren wurden Schutz-und Überwachungszonen eingerichtet. Der Bestand befindet sich im aktuellen KSP-infizierten Gebiet, ca. 15 km von der weißrussischen Grenze.

Jagd und Probenahme von Wildschweinen werden weiterhin durchgeführt.

CSF Latvia

Thursday June 26, 2014/ OIE.
http://www.oie.int

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 11 Monate 15 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags