Kleinere Mastbetriebe brauchen ihren Antibiotikaeinsatz nicht melden

Donnerstag 19 Juni 2014 (vor 4 Jahre 3 Monate)
Gefällt mir

Die Forderung des Gesundheitsausschusses des Bundesrates nach deutlich niedrigeren Bestandsuntergrenzen für die Mitteilungspflichten erhielt keine Mehrheit.

Deshalb müssen Betriebe, die nicht mehr als 250 Mastschweine halten, auch künftig keine Angaben über den Einsatz von Antibiotika machen. Damit bestätigte der Bundesrat den Vorschlag des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

16.06.2014 / ISN / Deutschland http://www.schweine.net/

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 8 Monate 17 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier