Lesen Sie diesen Artikel in:

Ergebnisse der Jahrestagung der europäischen Referenzlabore für ASP und KSP

Grundlegend sei dabei eine frühe Diagnose der ASP und KSP bei Haus- und Wildschweinen.

Dienstag 1 Juli 2014 (vor 3 Jahre 11 Monate 24 Tage)

Der jährliche Workshop der europäischen Referenzlabore für die afrikanische und klassische Schweinepest fand 2014 vom 02. bis zum 03. Juni statt. Vertreter von 42 Laboren aus 36 EU-Mitgliedsstaaten (über 100 Personen) nahmen daran teil.

Die Teilnehmer diskutierten Forschungsergebnisse der Labore, die durchgeführten Ringversuche, sowie zukünftige Pläne und Perspektiven für die weitere Zusammenarbeit. In zahlreichen Vorträgen wurden Fragen rund um die ASP und KSP, deren epidemiologische Situation in den Mitgliedstaaten, zur Labordiagnostik und zu Kontrollstrategien beantwortet.

Am Ende der Tagung sprachen die Teilnehmer Empfehlungen für die weitere Forschung der Referenzlabore aus. Grundlegend seien dabei eine frühe Diagnose der ASP und KSP bei Haus- und Wildschweinen, eine enge Zusammenarbeit und Unterstützung der EU-Mitgliedstaaten und Veterinärdienste, sowie eine gründliche Überwachung der Wildschweinpopulationen und deren Wanderungen zwischen den EU-Ländern.

Tuesday June 10, 2014/ Rosselkhoznadzor/ Russia.
http://www.fsvps.ru

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 5 Monate 23 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags