Lesen Sie diesen Artikel in:

Europäische Union: EU-Kommission schlägt temporäre Einfuhrbestimmungen für lebende Schweine aus Nordamerika vor

Lebende Schweine, die aus diesen Ländern in die EU importiert werden, sollen auf Porcine Epidemic Diarrhoea (PED) getestet werden.

Donnerstag 3 Juli 2014 (vor 4 Jahre 1 Monate 18 Tage)
Gefällt mir

Provisorische Schutzmaßnahmen, die die sichere Einfuhr von lebenden Schweinen aus den USA und Kanada ermöglichen sollen, wurden heute von Experten der Mitgliedstaaten befürwortet.

Lebende Schweine, die aus diesen Ländern in die EU importiert werden, sollen auf Porcine Epidemic Diarrhoea (PED) getestet werden, um die europäische Schweineindustrie, die jährlich 22 Millionen Tonnen Schweinefleisch produziert, vor einer Einschleppung zu schützen.

PED-Viren, die in Nordamerika zirkulieren, verursachen zurzeit große Verluste insbesondere in der US-Schweineindustrie. Die USA und Kanada sind berechtigt, lebende Schweine in die EU zu exportieren - 900 Schweine mit einem hohen genetischen Wert wurden im Jahr 2013 importiert.

Die EU-Kommission hat die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde gebeten, eine wissenschaftliche Stellungnahme zu den PED-Viren abzugeben, die eine gründlichere Überprüfung der Seuchenlage und Maßnahmen zur Risikobegrenzung ermöglicht. Die Mitgliedstaaten wurden auch daran erinnert, die Biosicherheit auf Betriebsebene zu stärken.

Friday June 6, 2014/ EC/ European Union.
http://europa.eu/rapid

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 7 Monate 19 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags