Lesen Sie diesen Artikel in:

Europäische Union: spezifische Anforderungen an die Fleischuntersuchung bei Hausschweinen

Die EFSA hat beschlossen, dass zukünftig auf das Durchtasten und Anschneiden von Schlachtkörper bei der routinemäßigen Fleischuntersuchung verzichtet werden soll.

Mittwoch 2 Juli 2014 (vor 4 Jahre 1 Monate 19 Tage)
Gefällt mir

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (englisch European Food Safety Authority, EFSA) nahm am 03. Oktober 2011 ein wissenschaftliches Gutachten über Gefahren für die öffentliche Gesundheit bei der Fleischuntersuchung (Schweine) an, laut dem das derzeit bei den Fleischuntersuchungen vorgeschriebene Durchtasten und Anschneiden das Risiko einer Kreuzkontamination mit bakteriologischen Gefahren birgt.

pdf Regulation (EU) Nº 219/2014

Saturday March 8, 2014/ OJEU/ European Union.
http://eur-lex.europa.eu

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 7 Monate 19 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags