Lesen Sie diesen Artikel in:

EU Schweinefleischproduktion rückläufig im ersten Halbjahr 2014

Laut BPEX Bericht "Pig Market Weekly" wurden unterschiedliche Entwicklungen in den wichtigsten Mitgliedsstaaten festgestellt, wobei sich der allgemeine Trend rückläufig darstellte.

Donnerstag 9 Oktober 2014 (vor 3 Jahre 10 Monate 13 Tage)
Gefällt mir

Laut BPEX Bericht "Pig Market Weekly" wurden unterschiedliche Entwicklungen in den wichtigsten Mitgliedsstaaten festgestellt, wobei sich der allgemeine Trend rückläufig darstellte.

Unter den größeren Produzenten, Polen, Spanien und den Niederlanden, konnte ein Anstieg von 7%, 2% bzw. 1% beobachtet werden. Die polnische Schweinepopulation hat sich in letzter Zeit etwas stabilisiert, nachdem sie doch in den letzten Jahren stetig abgenommen hatte. Allerdings ist der Anstieg der Produktion vor allem auf den vermehrten Import von Ferkeln zurückzuführen. In den Niederlanden wurden mehr Schweine im eigenen Land geschlachtet als nach Deutschland exportiert. Dies führte zu einem 2%igen Rückgang der deutschen Schlachtungen in der ersten Hälfte des Jahres und der wachsende Exporthandel mit Absetzferkeln erklärt auch den 3% Rückgang der dänischen Produktion. In den letzten sechs Monaten wurden in Frankreich 1% und in Belgien 2% weniger Schweine geschlachtet im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013.

Thursday September 18, 2014/ BPEX/ United Kingdom.
http://www.bpex.org.uk

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 7 Monate 20 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags