Lesen Sie diesen Artikel in:

Dänemark: Plan zur Senkung der Untersuchungskosten in Schlachthöfen

Das dänische Landwirtschaftsministerium möchte gemeinsam mit den Schlachthöfen daran arbeiten, die Kosten für die amtliche Fleischuntersuchung in den nächsten vier Jahren zu reduzieren.

Montag 7 Juli 2014 (vor 3 Jahre 9 Monate 14 Tage)

Im vergangenen Herbst hat das Ministerium für Landwirtschaft in Dänemark einen Bericht über die Kosten der amtlichen Fleischuntersuchung durch Tierärzte angefordert. Laut diesem Bericht könnten mehr als 3,35 Millionen EUR eingespart werden.

Der Bericht verglich die Kontrollen und Untersuchungen in den exportierenden Schlachthöfen und gab zehn Empfehlungen. Nun sollen entsprechende Gespräche mit den Schlachthofbetreibern über die Umsetzung der Empfehlungen geführt werden.

Die von der DVFA in den dänischen Schlachthöfen durchgeführten Untersuchungen spielen eine bedeutende Rolle für die Produktsicherheit und verbessern den Zugang dieser Produkte für die Exportmärkte. Die Gesamtkosten der Untersuchungen betrugen im vergangenen Jahr 33,1 Millionen EUR.

Tuesday April 1, 2014/ Ministeriet for Fødevarer, Landbrug og Fiskeri/ Denmark.
http://fvm.dk

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 3 Monate 19 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags