Lesen Sie diesen Artikel in:

Europas Fleischindustrie fordert China auf, die Regionalisierung zu akzeptieren

Auf einem Seminar, das am 21. Februar in Peking stattfand, forderte die europäische Fleischindustrie China auf, im Fleischhandel mit Ländern, die von Krankheiten wie der Schweinepest betroffen sind, das Prinzip der Regionalisierung anzuwenden.

Donnerstag 21 März 2019 (vor 5 Monate 3 Tage)
Gefällt mir

Das Seminar wurde im Hinblick auf das Voranschreiten der Afrikanischen Schweinepest in Europa und die Befürchtung veranstaltet, dass die Erklärung eines einzigen Ausbruchs, auch wenn es sich nur um Wildtiere handeln sollte, die Abschottung des chinesischen Marktes mit sich bringen könnte. Angesichts der großen Bedeutung dieses Marktes hätte der vollständige Importstopp eines Landes schwerwiegende Folgen für die gesamte Branche.

Die Fleischbranche fordert China auf, das von der Weltorganisation für Tiergesundheit zugelassene Regionalisierungsprinzip anzuwenden, wie es die EU-Staaten seit Jahren tun. Gemäß diesem Prinzip wird nur der Handel mit den Gebieten eines Landes unterbrochen, die tierseuchenrechtlichen Beschränkungen unterliegen, während die Exporte aus dem übrigen, krankheitsfreien Gebiet weiterhin möglich sind.

An China wurde eindringlich appelliert, das Regionalisierungsprinzip anzuwenden und zwischen Ländern und Regionen mit Fällen bei Haus- und Wildschweinen und solchen, die nur von Fällen bei Wildtieren betroffen sind, zu unterscheiden. Am Ende des Seminars unterzeichneten die Branchenverbände der teilnehmenden Länder (Spanien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, die Niederlande und Belgien) ein Kooperationsmemorandum mit der China Meat Association.

Donnerstag, 7. März 2019/ Auslands-Newsletter- MAPA/ Spanien.
https://www.mapa.gob.es

Branchennews

Aktuelles von Wirtschaft

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags