Lesen Sie diesen Artikel in:

Agrarhandel im Jahr 2013: EU-Rohstoffexporte steigen

Im Jahr 2013 erreichten die EU-Agrarexporte ein Warenvolumen von 120 Milliarden €.

Donnerstag 24 Juli 2014 (vor 3 Jahre 11 Monate 1 Tage)

Im Jahr 2013 erreichten die EU-Agrarexporte ein Warenvolumen von 120 Milliarden €, so dass die EU weltweit der Nummer Eins Exporteur von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln werden kann. Während die EU normalerweise ein bekannter Exporteur von Endprodukten ist, ist die Exportleistung 2013 im Wesentlichen auf die Ausfuhr von Rohstoffen zurückzuführen. Die Getreidegeschäfte (Weizen und Gerste) mit dem Nahen Osten und nordafrikanischen Ländern stellten allein über zwei Drittel der gesamten Exportzunahme dar.

Insgesamt gemessen gingen die meisten Exporte Richtung China. Der chinesische und der saudi-arabische Markt stellen die am schnellsten wachsenden Märkte für Exporte der EU dar. Auf der anderen Seite zeigten die EU-Verkäufe an ihren Top-Partner, den USA, nur ein bescheidenes Wachstum, wohingegen die Importe (insbesondere von Tierfutter) aus den USA stark zugenommen haben.

Speziell zum Schweinefleischsektor:

  • Exporte nach Russland: Die größten absoluten Exportgewinne im Jahr 2013 wurden für Schweinefleisch verzeichnet (+ € 194 Millionen oder 25%). Der Verkauf von Schweinefleisch nach Russland, der 2012 noch zurückgegangen war, zeigte einen Anstieg um 19% auf 370.000 t im Jahr 2013. Auf der anderen Seite gehörten tierische Produkte auch zu den Top-Verlierern. So wurde die Ausfuhr von lebenden Tieren, u.a. durch ein Verbot seitens Russland aus hygienischen Gründen, im Vergleich zu 2012 nahezu halbiert (- 75 Mio. €). Der Verkauf von Schweine-und Geflügelfett, der 2012 noch ein Gesamtvolumen von € 315 Mio. € umfasste, sank um 16%. Der Export von Schweine- und Rinder-Innereien ist ebenfalls um 20% zurückgegangen (- 40 Mio. €).
  • Schweinefleisch-Exporte nach China stiegen um 24% (+ 106 Mio. €).

pdf "Agricultural trade in 2013: EU gains in commodity exports" [2 MB]

June 2014/ DG-Agriculture and Rural Development/ European Union.
http://ec.europa.eu/agriculture/

Branchennews

EU: Agrarausblick 2017–203002-Jan-2018 vor 5 Monate 23 Tage

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags