Woche vom 06-Sep-2017

Die Ursache dieser Läsion ist:

Bestätigen

Ergebnisse

Falsche Antwort

Die multifokalen, leicht erhabenen, hyperämischen Läsionen mit einem Durchmesser von 0,5 bis 2 cm, die über den ganzen Schlachtkörper verteilt sind, wurden von Gnitzenbissen (Culicoides obsoletus) hervorgerufen. Bei lebenden Tieren wurde Juckreiz beobachtet. Sowohl Sauen als auch Schweine waren betroffen.

Berichte über Schweine mit Gnitzenbissen sind in der Literatur kaum vorhanden. Der Einfluss parasitischer Arthropoden auf die Schweineproduktion variiert je nach der geografischen Lage und der Art des Produktionssystems. Es gibt keine Studien über die unmittelbaren wirtschaftlichen Auswirkungen von Gnitzenbissen auf die Schweineproduktion. Durch Insektenstiche hervorgerufene Hautunreinheiten können dazu führen, dass unnötigerweise Teile aus dem Tierkörper herausgeschnitten werden oder dieser sogar ganz für genussuntauglich befunden wird, wie in diesem Fall.

Woche vom 14-Feb-2018

Zwei Wochen nach dem Absetzen zeigt eine Sau diese Läsion an der Schulter. Was ist die wahrscheinlichste Ursache?

Woche vom 07-Feb-2018

Die Vulva neugeborener Ferkel ist geschwollen und gerötet. Was ist die wahrscheinlichste Ursache?

Woche vom 31-Jan-2018

Dies ist ein bei einer Routinekontrolle am Schlachthof geöffneter Dünndarm. Was ist zu sehen?

Woche vom 25-Jan-2018

Der Bauch dieses Schweins ist stark angeschwollen. Was ist die wahrscheinlichste Ursache?

Woche vom 18-Jan-2018

Bei Schweinen im Alter von 10 Wochen bis zur Schlachtreife treten gehäuft plötzliche Todesfälle, Inappetenz, hohes Fieber und Husten auf. Die postmortale Untersuchung der Lunge wurden nekrotisierende Pneumonie im Zwerchfelllappen und Pleuritis festgestell

Woche vom 10-Jan-2018

Bei Absatzferkeln wird vermehrtes Kümmern und schwere Abdominalatmung beobachtet. Die Behandlung mit Antibiotika zeigt nur wenig Erfolg. Die Sterblichkeitsrate liegt zwischen 4 % und 30 %. Was ist die wahrscheinlichste Ursache dieser Läsion?

Woche vom 03-Jan-2018

Dieses neugeborene Ferkel kann sich nicht auf den Beinen halten. Was ist die wahrscheinlichste Ursache dieser Läsion?

Woche vom 29-Dez-2017

Bei Absatzferkeln wurden vermehrtes Kümmern und schwere Abdominalatmung beobachtet. Die Behandlung mit Antibiotika zeigte nur wenig Erfolg. Die Sterblichkeitsrate lag zwischen 6 und 15 %. Was ist die wahrscheinlichste Ursache dieser Läsion?

Woche vom 20-Dez-2017

In einem Betrieb tritt verstärkt Husten auf, und die Wachstumsraten sind niedrig. Was ist die wahrscheinlichste Ursache dieser Läsion?