Gerard E. Martin Valls

Gerard E. Martin Valls
14YUMIVeryItalianPigjarekdenborisenkoirina1alexismvz1995

Wissenschaftler am Forschungszentrum für Tiergesundheit (Centre de Recerca en Sanitat Animal, CReSA). Spanien

Gerard E. Martin Valls erhielt seinen Abschluss in Tiermedizin und seinen PhD im Fach Veterinary Science an der Autonomen Universität Barcelona (UAB).

Seine Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Untersuchung von Infektionskrankheiten beim Schwein und dabei vor allem auf die Epidemiologie und Kontrolle viraler Atemwegserreger. Zu diesem Fachgebiet hat er bereits mehrere Publikationen auf nationaler und internationaler Ebene veröffentlicht.

Aktualisierter Lebenslauf 01-Apr-2015

Artikel

Auswirkungen der Influenza auf die Produktivität

28-Dez-2015 (vor 3 Jahre 1 Monate 21 Tage)

Es gibt viele offene Fragen, wie z. B.: 1) Wie wirkt sich die Krankheit in endemischen Situationen hinsichtlich der Reproduktion (unregelmäßige Rückkehr zum Östrus / Fruchtbarkeit) insbesondere bei Jungsauen aus? oder 2) Wie wirkt sich die Krankheit auf die Produktivität im Abferkelstall aus, vor allem wenn man weiß, dass Saugferkel in einem endemisch infizierten Betrieb eine Rolle als Virusreservoir spielen können?

Auswirkungen der Influenza auf die Produktivität

Rolle des Schweins bei der Entstehung neuer Influenza-Stämme

25-Jun-2015 (vor 3 Jahre 7 Monate 24 Tage)

Schweine können als Quelle neuer Influenza-Stämme mit zoonotischem Potential agieren, aber die Zunahme der genetischen Vielfalt der Schweineinfluenzaviren ist hauptsächlich auf die Einschleppung von Influenza-Stämmen menschlicher Herkunft zurückzuführen. Aus diesem Grund wird dringend empfohlen, alle Mitarbeiter, die häufigen Kontakt mit Schweinen haben, gegen Influenza impfen zu lassen.

Rolle des Schweins bei der Entstehung neuer Influenza-Stämme

Prävalenz und Diversität des Schweineinfluenzavirus in Europa

11-Mai-2015 (vor 3 Jahre 9 Monate 7 Tage)

Die genetische and antigenische Diversität des Influenzavirus muss als etwas Dynamisches verstanden werden, das sich ständig verändert. Es ist deshalb entscheidend, die aktive Überwachung des SIV zu fördern, um unsere Kenntnisse über die bei europäischen Schweinen vorkommenden SIV-Stämme und deren jeweilige Prävalenz und Auswirkungen auf die Schweinemast zu verbessern.

Prävalenz und Diversität des Schweineinfluenzavirus in Europa