Lesen Sie diesen Artikel in:

Übertragung von MRSA CC398 Stämmen zwischen Schweinebetrieben durch den Handel mit Tieren

Die molekularen Daten unterstützen die Aussage einer vorangegangenen Risiko-Analyse, dass der Handel mit infizierten Schweinen einen Vektor bei der Übertragung von MRSA CC398 darstellt.

Mittwoch 30 Oktober 2013 (vor 4 Jahre 7 Monate 26 Tage)

Der Meticillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) klonale Komplex (CC) 398 stellt eine genetische Gruppe dar, die mit Nutztieren, besonders mit Schweinen, assoziiert ist.

Die Autoren untersuchten die Rolle des Schweinehandels bei der Übertragung von MRSA CC398 zwischen einzelnen Betrieben mit Hilfe der Pulsed-Field-Gelelektrophorese (PFGE), einer sehr selektiven Methode zur Stammbestimmung. Die PFGE Auswertungen von 58 MRSA Isolaten aus einer retrospektiven Studie in den Niederlanden und einer prospektiven Studie in Dänemark lieferten den molekularen Beweis, dass die auf fünf von acht Empfängerbetrieben vorhandenen Stämme nicht unterscheidbar von denen aus den Lieferbetrieben waren.

Die molekularen Daten unterstützen die Aussage einer vorangegangenen Risiko-Analyse, dass der Handel mit infizierten Schweinen einen Vektor bei der Übertragung von MRSA CC398 darstellt.

C. Espinosa-Gongora, E. M. Broens, A. Moodley, J. P. Nielsen and L. Guardabassi. Transmission of MRSA CC398 strains between pig farms related by trade of animals. Veterinary Record 2012. vOL. 170 (22); 170:564 doi:10.1136/vr.100704

Abstracts

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags