Lesen Sie diesen Artikel in:

Auswirkung einer Geburtseinleitung gegenüber spontaner Abferkelung auf die Leistung von Sau und Saugferkeln

Unter den beschriebenen Studienbedingungen wurden mehr Ferkel unbeaufsichtigt geboren wenn Sauen am 116. Trächtigkeitstag eingeleitet wurden als bei Geburtseinleitung am 113. Trächtigkeitstag.

Mittwoch 10 September 2014 (vor 4 Jahre 1 Monate 13 Tage)
Gefällt mir

Ziel: Es sollte ermittelt werden, wie Produktionsparameter durch den Tag der Geburtseinleitung beeinflusst werden (Analyse 1) und welchen Einfluss die Geburtsinduktion unabhängig vom Tag der Einleitung auf die Produktionsparameter hat (Analyse 2).

Material und Methoden: Bei 469 Jungsauen und Zweite-Wurf-Sauen wurden am 113., 114. oder 116. Trächtigkeitstag mit Prostaglandin F2α um 3:30 h und um 6:00 die Geburt eingeleitet. Sauen, die bis 5:50 nicht abgeferkelt hatten, erhielten 10 IU Oxytocin.

Ergebnis: Analyse 1: Die Trächtigkeitsdauer (Durchschnittsdauer ± Standardfehler) betrug 114.01 ± 0.08, 114.67 ± 0.08, und 115.19 ± 0.09 Tage für die Gruppen, die nach 113, 114, und 116 Tagen eingeleitet wurden. Eine spontane Abferkelung fand bei 6.50%, 14.89%, and 80.83% der Geburten statt. Die Behandlung hatte keine Auswirkung auf die Anzahl lebend geborener Ferkel, Mumien, Totgeburten, Wurfgewicht, durchschnittliche tägliche Zunahme, Anzahl der Würfe, die mindestens einmal medizinisch behandelt werden mussten, Ferkelsterblichkeit oder auf die Anzahl der Sauen, die bis zum 7. Tag nach dem Absetzen erneut in Rausche kamen. Der Anteil unüberwacht geborener Ferkel war höher (P=0,001) bei der Gruppe, die am 116. Tag eingeleitet wurde (64,8%) als bei der Gruppe, die am 113. Trächtigkeitstag eingeleitet wurde (56,9%). Die Gruppe mit 114 Trächtigkeitstagen vor Einleitung befand sich dazwischen.

Analyse 2: Sauen mit spontaner Abferkelung hatten eine kürzere Trächtigkeitsdauer (114.4 ± 0.09 Tage) als Sauen, bei denen die Geburt eingeleitet wurde (114.7 ± 0.07 Tage; P =0,01). Andere Parameter bei Sauen und Ferkeln unterschieden sich nicht zwischen den beiden Gruppen.

Schlussfolgerung: Unter den beschriebenen Studienbedingungen wurden mehr Ferkel unbeaufsichtigt geboren wenn Sauen am 116. Trächtigkeitstag eingeleitet wurden als bei Geburtseinleitung am 113. Trächtigkeitstag. Der Trächtigkeitstag muss für eine erfolgreiche Geburtseinleitung bekannt sein.

Smith HM, Selby CC, Williams AM, et al. Effects of day of farrowing induction and spontaneous versus induced farrowing on sow and suckling piglet performance. J Swine Health Prod. 2013;21(4):195–202.

Abstracts

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags