Lesen Sie diesen Artikel in:

Auswirkung von Eberkontakt auf den Östrus bei laktierenden multiparen Sauen

Eberkontakt ist geeignet, den Östrus sowohl bei laktierenden als auch bei abgesetzten Sauen innerhalb von 26 Tagen nach der Abferkelung zu stimulieren.

Mittwoch 22 Oktober 2014 (vor 4 Jahre 29 Tage)
Gefällt mir

Eine Möglichkeit, die Säugezeit zu verlängern und gleichzeitig 2,4 Würfe pro Jahr zu erreichen, ist die Östrusinduktion in der Frühlaktation. Diese Studie beschäftigt sich mit dem Effekt, der durch Eberkontakt ab Tag 7 der Laktation erzielt werden kann. Es wurden die Auswirkungen auf Laktationslänge und die Reproduktionsleistung von multiparen Sauen untersucht (durchschnittliche Wurfzahl 2,9 ± 0,16; Bandbreite zwischen 2. und 6. Wurf).

Multipare Sauen (Large White x Landrasse) wurden in 4 Gruppen unterteilt: Die Kontrollgruppe wurde mit 26 Tagen abgesetzt, die Sauen hatten keinen Eberkontakt. Die zweite Gruppe (BC) wurde mit 26 Tagen abgesetzt, die Sauen hatten Eberkontakt; in der dritten Gruppe wurden die Ferkel mit 7 Tagen abgesetzt,die Sauen hatten ebenfalls Eberkontakt (BC+SL). Die vierte Gruppe wurde nach 7 Tagen abgesetzt, ohne das die Sauen Eberkontakt hatten. Die Sauen der Kontrollgruppe und der SL-Gruppe wurden täglich kurz bewegt und die Duldung ohne Eber per Reittest überprüft.

In der BC-Gruppe und der BC+SL-Gruppe kamen mit 67% und 93% der Sauen signifikant mehr Sauen innerhalb von 26 Tagen nach der Abferkelung in den Östrus als in der Kontrollgruppe (11%) und der SL-Gruppe (13%) (P<0,05 %). Bei Sauen, die innerhalb von 26 Tagen nach dem Ferkeln besamt wurden, konnte kein Unterschied zwischen lebend- oder totgeborenen Ferkeln festgestellt werden. Daher kann zusammenfassend festgestellt werden, dass Eberkontakt geeignet ist, den Östrus sowohl bei laktierenden als auch bei abgesetzten Sauen innerhalb von 26 Tagen nach der Abferkelung zu stimulieren.

AC Weaver, KL Kind, R Terry, WHEJ van Wettere. Effects of lactation length and boar contact in early lactation on expression of oestrus in multiparous sows. Animal Reproduction Science. In press. DOI: 10.1016/j.anireprosci.2014.06.031

Kommentare zum Artikel

Dieser Bereich ist nicht dazu bestimmt, Autoren über ihre Artikel zu befragen, sondern bietet Platz für eine offene Diskussion unter den 3drei3.de Nutzern.
Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Zugang nur für registrierte 333 Nutzer. Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.

Kein registrierter Benutzer bei 333?AnmeldenZugang zu Schweinepreisen und vielem mehr
Schnell und kostenlos
Sind Sie registriert in 333?LOGINWenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie hier

tags